Bahn in Betrieb

1957

Wiederansiedlung des Steinwildes

Ende des 19. Jahrhunderts war das Steinwild im Säntisgebiet ausgerottet. 1957 wurdne sie wieder angesiedelt. Im Raum Gloggeren, werden sieben und sechs weitere auf dem Wildhauser Schafboden ausgesetzt. 1976 übersteigt die Kolonie bereits 100 Tiere und umfasst 1994 fast 190 Tiere. Mittlerweile sind die Steintiere zu einem Wahrzeichen des Säntis geworden.

/